Stills „12 Monate Deutschland“

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

12 Monate Deutschland

„12 Monate Deutschland“
Filmvorführung mit Diskussion für Schulklassen
am 6.07. um 10.00 Uhr in der Cinémathèque Leipzig e.V. (naTo)

Gezeigt wird der Dokumentarfilm „12 Monate Deutschland“ (Regie: Eva Wolf) über die Erfahrungen von vier AustauschschülerInnen in Deutschland.
Anschließend ist eine Diskussionsrunde mit der Regisseurin Eva Wolf und Austauschschülern verschiedener Nationen,
die momentan in deutschen Gastfamilien einen einjährigen Schüleraustausch machen, geplant.

„12 Monate Deutschland“ von Eva Wolf, Deutschland 2010, 98 min.


12 Monate Abenteuer für Constanza aus Chile, Kwasi aus Ghana, Eduardo aus Venezuela und Nairika aus den USA, als Ausstauschüler zu Gast in Deutschland. 12 Monate Abenteuer auch für die Gastfamilien. Vom ersten Moment an ist die Kamera dabei, bleibt vertrauter, heimlicher Freund sowohl der Schüler als auch der deutschen Gasteltern, dem sie ihre Freuden, Sorgen und Erlebnisse anvertrauen. In diesem intensiven Jahr gibt es Hoffnungen, Enttäuschungen, neue Erkenntnisse und große Emotionen bei allen Beteiligten.

„12 Monate Deutschland“ wirft durch die Augen der Austauschschüler einen ganz neuen, humor- vollen und warmherzigen Blick auf Deutschland und besonders auf die Institution Familie. Eva Wolf zeigt in ihrem Film, dass es niemals einfach ist, sich in ein Abenteuer zu stürzen, aber eine der intensivsten Erfahrungen zu merken, wie man dabei über sich hinaus gewachsen ist.

 

 
Die Veranstaltung wird unterstützt durch AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. und ist kostenfrei.  

Anmeldung für Schulklassen über filmplusleipzig@googlemail.com